Vorlage:C-pers: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Schaefer SAC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 12: Zeile 12:
 
* Lasse ich mich ohne zu zögern gegen Corona impfen.}}
 
* Lasse ich mich ohne zu zögern gegen Corona impfen.}}
 
[[Datei:Impfung1.jpg |230 px]]
 
[[Datei:Impfung1.jpg |230 px]]
 +
 +
Das ganze Leben ist geprägt von Abschätzen von Risiken:<br>
 +
Auf der einen Seite steht das Risiko, sich mit Corona zu infizieren, und das Risiko der Spätfolgen, siehe:<br>
 +
[https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-01/corona-in-wuhan-url-coronavirus-wuhan-spaetfolgen-statistik-forschung?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE Drei Viertel der klinischen Corona-Patienten leiden an Spätfolgen]<br>
 +
Auf der anderen Seite stehen die Risiken der Impung, siehe:<br>
 +
[https://www.doccheck.com/de/detail/articles/31123-corona-und-allergien-impf-experten-reden-klartext 21 von 1,9 Mio. hatten starke Impfreaktion, davon sind 17 Allergiker]<br>
 +
Für mich ist daher die Impfung der klare Gewinner.
 +
 
{{Achtung_rot|Im Jahr 1874 wurde im Deutschen Reich die Impfung gegen Pocken gesetzlich vorgeschrieben. Es bestand damals für alle Impfpflicht. - Was viele nicht wissen: Zwar gelang es, die Pocken damit auszurotten, aber zu welchem Preis? Alle Deutsche, die sich 1874 gegen Pocken impfen ließen, sind heute tot! Alle!!!}}
 
{{Achtung_rot|Im Jahr 1874 wurde im Deutschen Reich die Impfung gegen Pocken gesetzlich vorgeschrieben. Es bestand damals für alle Impfpflicht. - Was viele nicht wissen: Zwar gelang es, die Pocken damit auszurotten, aber zu welchem Preis? Alle Deutsche, die sich 1874 gegen Pocken impfen ließen, sind heute tot! Alle!!!}}

Version vom 15. Januar 2021, 15:29 Uhr

Persönliches

In einem Brandbrief an alle Impfgegner äußerte sich der Prof. Dr. Wolfram Henn mit einer knallharten Aussage: Wer sich nicht impfen lassen will, soll auf ein Intensivbett verzichten! Konkret schreibt Henn darin, wie die Bild zitiert:[1]

Wer partout das Impfen verweigern will, der sollte, bitte schön, auch ständig ein Dokument bei sich tragen mit der Aufschrift: ,Ich will nicht geimpft werden! Ich will den Schutz vor der Krankheit anderen überlassen! Ich will, wenn ich krank werde, mein Intensivbett und mein Beatmungsgerät anderen überlassen.'
Seit April 20200 gehe ich als Klinikseelsorger - meist mehrmals in der Woche - auf der Isolierstation (isolierten Normalstation) und der Instensivstation - zu Patienten, die an Corona erkrankt sind.
  • Ich erlebe die Atemnot und körperliche Schwäche dieser Patienten.
  • Ich lasse mir erzählen, wo sich diese Patienten wohl infiziert haben.
  • Ich erlebe, dass die sterbenden Corona-Patienten, zu denen ich zum Gebet und Segen gerufen werde, wenige Stunden später tot sind.
  • Ich erlebe, dass die Statistiken über die Corona-Infizierten und Corona-Toten auf den Intensivstationen schmerzliche Realität sind.

Daher:

  • Aus diesem Grunde betreibe ich diese Aufklärung.
  • Lasse ich mich ohne zu zögern gegen Corona impfen.

Impfung1.jpg

Das ganze Leben ist geprägt von Abschätzen von Risiken:
Auf der einen Seite steht das Risiko, sich mit Corona zu infizieren, und das Risiko der Spätfolgen, siehe:
Drei Viertel der klinischen Corona-Patienten leiden an Spätfolgen
Auf der anderen Seite stehen die Risiken der Impung, siehe:
21 von 1,9 Mio. hatten starke Impfreaktion, davon sind 17 Allergiker
Für mich ist daher die Impfung der klare Gewinner.

Im Jahr 1874 wurde im Deutschen Reich die Impfung gegen Pocken gesetzlich vorgeschrieben. Es bestand damals für alle Impfpflicht. - Was viele nicht wissen: Zwar gelang es, die Pocken damit auszurotten, aber zu welchem Preis? Alle Deutsche, die sich 1874 gegen Pocken impfen ließen, sind heute tot! Alle!!!


Referenzfehler: Es sind <ref>-Tags vorhanden, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.