Buch/17b

Aus Schaefer SAC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hirntod verstehen

17 b.jpg Der Sterbeprozess in einfachen Worten

2017 - 80 Seiten - free - PDF - Freebook

Hirntote unterscheiden sich äußerlich nicht von Komapatienten. Ihr Herz schlägt noch. Ihr Körper ist warm. Sie werden künstlich beatmet und künstlich ernährt. Sie verdauen und scheiden aus. Damit ist der Hirntod ein unsichtbarer Tod. Das macht es so schwer, den Hirntod als Tod zu verstehen.

Hirntoten ist jedoch das Gehirn abgestorben. Damit sind Wahrnehmung und Denken für immer erloschen. Das gesamte Wissen eines Menschen, welches in den Gehirnzellen gespeichert ist, ist mit dem Tod der Gehirnzellen ausgelöscht. Daher sind Hirntote für Medizin und Justiz Tote.

Da über den Hirntod viele Halb- und Unwahrheiten verbreitet werden, wurde dieses Büchlein geschrieben. Möge es ein Beitrag sein zu dem, was Papst Benedikt XVI. in seiner Rede am 07.11.2008 an die Teilnehmer des internationalen Kongresses zum Thema "Ein Geschenk für das Leben. Überlegungen zur Organspende" sagte:
"Es wird daher notwendig sein, Vorurteile und Missverständnisse zu beseitigen, Misstrauen und Ängste zu zerstreuen, um sie durch Gewissheiten und Garantien zu ersetzen und in allen ein zunehmend sich weiter ausbreitendes Bewusstsein des großen Geschenks des Lebens zuzulassen."

Inhaltsverzeichnis

1. Hälfte 2. Hälfte
0 Vorspann 2
0.1 Inhaltsverzeichnis 2
0.2 Empfehlenswerte Literatur 5
0.3 Abkürzungen 6
0.4 Vorbemerkungen 7
0.5 Glossar 8
0.6 Lebende, Sterbende oder Tote? 9
0.7 Das Problem „Hirntod“ 9
0.8 Mein Weg zur Erkenntnis 10
1 Der Hirntod in der Medizin 12
1.1 Allgemeines zum Tod 12
1.1.1 Sterben und Tod 12
1.1.2 Stufen des Sterbens 13
1.1.3 Unsichere und sichere Todeszeichen 15
1.1.4 Intermediäres Leben 15
1.1.5 Todeszeitpunkt 17
1.1.6 Geschichtliche Entwicklung zum Hirntod 18
1.1.7 Vom Scheintod zum Scheinleben 24
1.1.8 Koma und Hirntod 28
1.1.9 Die Studie von Alan Shewmon 30
1.1.10 Gestörte Homöostase 31
1.1.11 Gemeinsame Erklärungen zum Hirntod 33
1.2 Hirntod medizinisch betrachtet 38
1.2.1 Die Ursachen 38
1.2.2 Kaskade des neuronalen Zelltodes 39
1.2.3 Der Individualtod 40
1.3 Die Hirntoddiagnostik 43
1.3.1 Chronik der HTD 43
1.3.2 Durchführung der HTD 44
1.3.3 Sicherheit der HTD 47
1.3.4 Empfindungen der Hirntoten 48
1.4 Hirntod und Organspende 51
1.4.1 Trennung von Hirntod und Organspende 51
1.4.2 Unberechtigte Sorge 52
1.4.3 Die Herzen der Organspender 53
2 Der Hirntod in anderen Disziplinen 55
2.1 Hirntod in der Justiz 55
2.2 Hirntod in der Philosophie 58
2.3 Hirntod in den Religionen 62
2.3.1 Hirntod im Judentum 62
2.3.2 Hirntod im Islam 63
2.3.3 Hirntod im Christentum 63
3 Das Scheinleben 67
3.1 Körperliche Funktionen 67
3.1.1 Der Herzschlag und seine Folgen 67
3.1.2 Das Immunsystem 68
3.1.3 Fieberreaktion 68
3.2 Körperliche Reaktionen. 69
3.2.1 Die Reflexe 69
3.2.2 Die Bewegungen 69
3.2.3 Schmerzen. 70
3.3 Schwangere Hirntote 71
3.3.1 Lebendes Kind aus toter Frau 71
3.3.2 Künstliche Gebärmutter 72
3.3.3 Korrekte Sprache 73
3.4 Lebende Hirntote 75
3.5 10 Fakten zum Hirntod 77
4 Fazit 78
5 Infos zum Buch. 80

Rezensionen

Literatur

Internet

Amazon