Buch/11b

Aus Schaefer SAC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Letzte Gespräche mit Oma

11letzte.jpg Gabi erzählt vom Sterben ihrer Oma

2011 - 7,90 € - 38 Seiten - Sadifa (Nr. 581) - Nur direkt beim Sadifa-Verlag erhältlich.

Ein Kinderbuch, das auf dem Hintergrund christlichen Glaubens Sterben, Tod und Trauer thematisiert. (5 bis 12 Jahre)

Inhaltsverzeichnis

Rezensionen

Presse

BNN 23,6.12, Seite 27

"Letzte Gespräche mit Oma" ist der Titel eines Büchleins, das der Bruchsaler Pallottinerpater Klaus Schäfer SAC jüngst verfasst hat. In eine kindgerechte, einfühlsame und sehr liebevoll illustrierte Geschichte gebettet, werden Fagen um das Sterben und das "Danach" beantwortet. ... Oma Frieda kommt nach einem Krankenhausaufenthalt sterbenskrank zur Familiezurück. Enkelin Gabi, die sich bislang nichts über "das Sterben" vorstellen konnte und nun damit konfrontiert ist, stellt der Oma viele Fragen. Erschienen ist das Buch beim katholischen Sadifa Verlag mit Sitz in Kehl am Rhein.

Der Kurier 5.7.12, Seite 27

""Letzte Gespräche mit Oma" ist der Titel eines Büchleins, das der Bruchsaler Pallottinerpater Klaus Schäfer SAC jüngst verfasst hat. In eine kindgerechte, einfühlsame und sehr liebevoll illustrierte Geschichte gebettet, werden Fagen um das Sterben und das "Danach" beantwortet. Der Pallottinerpater Klaus Schäfer SAC, vielen Menschen in der Region als Mitglied der Hausgemeinschaft des Bruchsaler Paulusheims und Krankenhausseelsorger an den St.-Vincentius-Kliniken Karlsruhe bekannt, hat sich seit Jahren als Buchautor einen Namen gemacht. In seinen zahlreich erschienenen Büchern widmet sich der Ordnesmann verschiedensten Themenfeldern wie "Trauerfeiern beim Tod von Kindern" oder "Organspende Pro & Contra". Auch einen "Leitfaden für einen guten Umgang mit dem Tod" und einem "Pilger- und Kirchenführer am Jakobsweg, vom Rhein zu den Pyrenäen" hat der Pallottinerpater, der sch bescheiden "Bruder Klaus" nennt, verfasst. Dieser Tage ist das neueste Werk des engagierten Theologen erschienen. Der Titel des rund 40 Seiten umfassenden Büchleins lautet "Letzte Gespräche mit Oma". In eine kindgerechte, einfühlsame und sehr liebevoll illustrierte Geschichte eingebettet werden darin Fragen umd das Sterben und das "Danach" beantwortet. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Oma Frieda und ihre kleine Enkelin Gabi. Oma Frieda kommt nach einem Krankenhausaufenthalt sterbenskrank zur Familiezurück. Gabi, die sich bislang nichts über "das Sterben" vorstellen konnte und nun damit konfrontiert ist, stellt der Oma Fragen wie "Wie ist das, wenn man stirbt?", "Wie verläuft das Sterben?", "Kann man Sterben lernen?" oder "Kommen auch böse Menschen in den Himmel?" Oma Frieda beantwortet alle Fragen. Das Büchlein "Letzte Gespräche mit Oma" des Pallottinerpaters Schäfer ist eine hilfreiche, tröstende und hoffnungsspendene Heinreiche nicht nur für Kinder, die sich mit dem "Sterben" auseinandersetzen müssen. Erschienen ist das Buch beim katholischen Sadifa Verlag mit Sitz in Kehl am Rhein.

Internet

Amazon

***** Sachliches Buch über das Sterben, seine Abläuft und Gefühle, 18. März 2013

Das Buch beschreibt mit vielen Bildern und Metaphern das Sterben, die Beziehung der Enkelin zur Oma. In einem Frage (Enkelin) - Antwort (Oma) Stil vom "immer schwächer werden",den Sterbevorgang, die Trauer und Beerdigung wird der "Prozess" beschrieben. Als ich das Buch gelesen habe, dachte ich zuerst, dass es für Kinder zu schwierig ist und ihnen der Stil der Bilder vielleicht auch nicht gefällt... aber ich habe es mit einigen Kindern gelesen und musste meine Meinung revidieren... sie hörten sehr aufmerksam zu und fanden es alle sehr gut.